Top
Wir reden alle sehr gerne und sehr viel, wir versuchen uns immer alles sofort zu erklären: Was uns stört, was uns ärgert und was uns verletzt hat. Was Kamen braucht ist konstruktives Reden – Reden, das von uns verlangt, dass wir konzentriert aufeinander eingehen, dass wir nicht stillstehen, sondern anpacken. Für mich als Bürgermeister würde Reden auch bedeuten, dass eine Stadtverwaltung proaktiv auf die Menschen zugeht. Ganz praktisch heißt das, dass eine Stadt und ihre Entscheidungsträger nicht nur Angebote für Menschen schaffen, sondern mit diesen auch an die Bürger herantreten und sie einladen, teilzuhaben und bei der Umsetzung neuer Ideen aktiv mitzugestalten. Proaktiv = Miteinander!   Reden bedeutet, dass die Menschen der Stadt wieder über ihre räumlichen Grenzen hinweg mit einander kommunizieren. Reden kann nicht nur in den Nachbarschaften stattfinden, Reden muss auch über deren Grenzen hinweg die Quartiere wieder mit einander verbinden. So werden wir auch endlich die häufig zementierten Grenzen zwischen den Lebensräumen der Stadt wieder durchgängiger machen können. Aktive Mitgestaltung bedeutet, dass wir uns gegen die Ausgrenzung und Vernachlässigung von Menschen und ihrer Lebensräume stellen.   Proaktives Handeln bedeutet für mich, Kulturen, Generationen und verschiedenen Lebensvorstellungen wieder stärker aneinander heranzuführen.